Weihnachtsgrüße von den Fußballsenioren mit Jahresrückblick

Die Senioren des SV Hullern 68 wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021. Bleibt gesund!!!
Zum Jahresabschluss ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2020.
Unter dem neuen Trainer Christoph Bafs-Dudzik startete man ins Jahr 2020 in die Vorbereitung. Mit durchschnittlich 10 Spielern konnte man viel mehr in den Trainingseinheiten erarbeiten als zu Beginn der Saison 2019/2020.
Das schlug sich dann auch in den Ergebnissen der Vorbereitung nieder. Gegen SW Meckinghoven 2 verlor man noch mit 1:4, gegen die Eintracht aus Waltrop jedoch gewann man mit 6:4.
Im Selbstbewusstsein gestärkt, ging es anschließend zum Nachholspiel nach GW Erkenschwick 2. In einem tollen Fußballspiel unterlag man zwar mit 3:5, aber man zeigte, dass man weitaus besser ist als die Ergebnisse im letzten Jahr waren.
Leider erwies sich der Spitzenreiter vom VfB Waltrop als zu überlegen und man verlor leider wieder zweistellig. Dennoch gab die Mannschaft alles und trotz der hohen Niederlage war man überzeugt, den Aufwärtstrend fortsetzen zu können.
Dazu passte es auch, dass eine neue Abteilungsspitze gewählt wurde. Zusammen mit den alteingesessenen Abteilungskollegen arbeiteten sie weiterhin daran, den SV Hullern 68 nach vorne zu bringen.
Dann kam leider das, was uns im Moment immer noch stark beschäftigt. Das Corona-Virus überrannte die Welt. Die Saison wurde abgebrochen und zum Glück hat sich keiner mit diesem üblen Virus infiziert. Dieses gilt bis heute so.
Man entschied sich trotz des Nichtabstieges, wegen des Abbruchs, trotzdem dazu, in die Kreisliga C zu gehen.
Zur neuen Saison verlor man leider seinen Kapitän, Mirko Pezer, an den ETuS Haltern 2. Sein Bruder Marko ist nun neuer Kapitän, auf dem sich die Mannschaft und auch Trainer Bafs-Dudzik immer verlassen kann.
Das Weiteren konnte mit Marco Masannek, ein in Haltern sehr bekannter und ehemaliger Hullerner- Spieler verpflichtet werden. Der als spielender Co-Trainer Coach Bafs-Dudzik tatkräftig unterstützt. Dieser ist sehr glücklich ihn an seiner Seite zu haben, da dieser die sehr junge Mannschaft mit seiner Erfahrung leiten kann.
Während der Saisonunterbrechung hatte die Mannschaft neben dem Fußball noch die Idee die Kabinen zu verschönern. Also fing man an diese zu streichen und einiges dort zu ändern. Diese sehen nun echt super aus und man freut sich schon darauf, diese hoffentlich bald wieder nutzen zu können.
So wurde es auch eine tolle Vorbereitung, mit fast 16 Spielern. Auch seinen Trainerkollegen der A-Jugend dankt Bafs-Dudzik sehr. Mittlerweile spielen regelmäßig 3-4 A-Jugendspieler bei den Senioren. Und sie machen ihre Sache hervorragend. Genauso wie die Spieler der alten Herren, die auch in diesem Jahr das ein oder andere Spiel ausgeholfen haben.
Die Ergebnisse in der Vorbereitung waren mal gut, mal bescheiden, aber man probierte vieles aus und spielte nur gegen B-Ligisten oder ambitionierte C-Ligisten.
Die Saison begann mit einem Sieg und man hatte bis zum Abbruch der jetzigen Saison ein positives Verhältnis von 3 Siegen, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden.
Das bedeutet 10 Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 13:13.
Man bedenke wo die Mannschaft im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt stand und wie es da ausgesehen hat. Das ist eine klasse Steigerung und ein sehr toller Erfolg dieser jungen Truppe, auf die nicht nur ihr Trainer Bafs-Dudzik stolz ist.
Vor Saisonbeginn ist natürlich Pokalzeit und wen bescherte uns die Glücksfee? Natürlich ein Derby. Das Derby schlechthin für jeden Verein aus Haltern.
Es kam der Oberligist TuS Haltern ins Steverstadion. Die Meinungen im Vorfeld waren klar. „Mindestens 10 Stück, aber es könne auch weitaus höher ausgehen“, so die einstimmige Meinung. Die Gäste zeigten sofort den Willen uns abzuschießen. Nach dem 0:1 aber hatten wir 2 Groß-Chancen zum Ausgleich und auch mit einem schönen Weitschuss wäre uns fast der Anschlusstreffer gelungen. Zur 58 Minute führten die Gäste bereits mit 9:0, doch auch ab da haben die Jungs nicht aufgegeben und bis zum Schluss gefightet und sich damit belohnt, dass es am Ende bei diesem Ergebnis blieb. Mit viel Respekt von unserem Gegner und Standing Ovations, von den ca. über 100 Zuschauern, verließ unsere Mannschaft erhobenen Hauptes den Platz.
Für jeden war es ein tolles Erlebnis, auf das jeder, der dabei war, stolz sein kann.
Vom bisherigen Saison Höhepunkt zurück zur Realität. Kein Spielbetrieb, kein Training, Lock down. Viele Infizierte, viele Tote, an die wir denken und gedenken. Und trotzdem steht uns das Weihnachtsfest bevor. Zwar für viele ganz anders als bisher, aber trotzdem noch für alle Familien das wichtigste Fest des Jahres.
Wir, die Fußball Abteilung des SV Hullern 68, möchten uns bei allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern bedanken und hoffen, dass wir Euch im nächsten Jahr wieder bei bester Gesundheit begrüßen dürfen.
Die Seniorenmannschafft und die Abteilungsleitung wünschen Euch und Euren Familien, ein frohes und gesundes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.
Passt alle auf Euch auf und bleibt gesund.