SV Hullern 68 vs. SuS Concordia Flaesheim II 2:2 (1:1)


Fabian van Bobart erzielt in der Nachspielzeit zum 2:2 Ausgleich.
Es war Derbytime in Hullern. Trainer Christoph Bafs-Dudzik musste auf 8 Spieler verzichten, trotzdem blieben ihm noch 14 Spieler übrig. Diese gerieten aber in den ersten 10 Minuten ganz schön ins Schwimmen und konnten sich beim sehr großzügig leitenden Unparteiischen bedanken, dass sie nicht zwei Elfmeter gegen sich bekommen haben.
Auch ein Platzverweis wegen einer Notbremse wäre möglich gewesen. Doch der Schiedsrichter ließ Gnade vor Recht ergehen. Dann konnte Flaesheim aber doch das 0:1 erzielen.
Ein nicht fest getretener Freistoß ging durch Freund und Feind ins Hullerner Tor. Doch Hullern wehrte sich und Marc Bresser erzielte mit einem Sonntagsschuss Marke Tor des Monats aus 25 Metern den 1:1 Ausgleich. So ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit erstmal das gleiche Bild. Flaesheim spielerisch etwas überlegen versuchte den 2 Treffer zu erzielen. Aber die Gastgeber hielten kämpferisch top dagegen. Dann zeigte der Unparteiische überraschenderweise für alle auf den Punkt. Es war wohl eine Konzessionsentscheidung. Die Gäste bedankten sich für das Geschenk und gingen mit 1:2 in Führung. Das musste der SV Hullern erstmal verdauen und Flaesheim hatte 2 oder 3 gute Torchancen, die aber wiederum der sehr starke Torwart, Michel Hülsmann, in gekonnter Weise abwehren konnte. Das baute den SV Hullern auf und die Männer von Christoph Bafs-Dudzik versuchten alles, den Ausgleich zu erzielen. Scheiterten aber am gegnerischen Torwart oder an der Latte.
In der Nachspielzeit könnten die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern und Fabian van Bobart erzielte mit dem Schlusspfiff, den wegen der guten kämpferischen Leistung der Gastgeber, verdienten Ausgleich. Der Jubel war sehr groß und Trainer Bafs-Dudzik war sehr zufrieden mit dem Ergebnis und mit der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft. Spielerisch ist noch Luft nach oben,aber wenn man bedenkt, wieviel und welche Spieler heu-te gefehlt haben, ist die Freude auch beim Trainer heute groß.
Nächste Woche Sonntag gibt es das nächste Derby. Die Hullerner treten da bereits um 11.00 Uhr beim ETuS Haltern 3 an.

SPONSOR WERDEN
Unterstütze unseren Verein durch Dein Sponsoring als Werbepartner auf der Internetseite.
Mehr erfahren