SV Hullern 68 – Sportfreunde Datteln 2 5:2 (2:2) Masannek auf Lewandowskis Spuren!!!

Bei gutem Fußballwetter trafen im Nachholspiel der Kreisliga C4 der SV Hullern und die Sportfreunde Datteln 2 aufeinander.
Von Beginn an störte die Bafs-Dudzik Elf die Gäste und so war es Marco Masannek, der be-reits nach 3 Minuten mit einem herrlichen Schuss mit Links aus 30 Metern das 1:0 erzielte.
Nachdem Lukas Kraft das Spielgerät an den Pfosten donnerte, verloren die Gastgeber etwas ihre Dominanz. Dieses gipfelte nach einem Fehlpass zum Ausgleich für die Gäste. Hullern verfiel wieder in alte Gewohnheiten, machte den Gegner stark, in dem man nur noch reagier-te, statt agierte. Da war es auch nicht verwunderlich, dass die Dattelner mit einem schönen Weitschuss, mit 2:1 in Führung gingen (44 Minute).
Danach wurde der Gastgeber wach und Marco Masannek erlöste die Hullerner noch vor der Pause mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:2. So ging es in die Pause.
Trainer Christoph Bafs-Dudzik fand die richtigen Worte und auch die Mannschaft schwor sich gegenseitig ein. Von Anfang der 2. Halbzeit an setzte man Datteln unter Druck. Und wiede-rum war es Masannek mit einem Freistoßtor, der die Führung besorgte (55. Minute).
Die Gastgeber wurden immer besser, mussten aber noch eine Schrecksekunde überstehen, als die Gäste mit einem schönen Fernschuss nur den Pfosten trafen. Das war aber die einzi-ge gute Gelegenheit in der 2. Halbzeit von Datteln.
In der 69 Minute musste Kapitän Marko Pezer, von Krämpfen geplagt, auswechseln lassen. Auf dem schweren Boden ist der Sechser ein Wahnsinnstempo gegangen. Diese kurze Aus-zeit nutzten die Hullerner mit einer kleinen Besprechung, wie man den Freistoß ausführen könnte und wie besprochen wurde dieser auch ausgeführt und Lukas Kraft erzielte nach 4 Spielen ohne Tor endlich seinen dritten Saisontreffer (70. Minute).
Da dachte sich Marco Masannek eine Minute später dieses noch zu toppen und erzielte sei-nen 4 Treffer durch ein Freistoßtor.
Das Spiel war gelaufen und Jens Plucinski und Joris Baether kamen noch für die beiden stark kämpfenden Stürmer Lukas Kraft und Joshua Timmer.
Einziger Wehrmutstropfen an diesem Abend war die Verletzung von Marc Bresser, der nach einem Pressball in der 39 Minute umknickte. Der Spielmacher wurde aber vom A-Jugendspieler Niklas Meussen super vertreten, der sich dann als zweiter Sechser positionier-te. Miguel Geuss übernahm dann Bressers Position.
Trainer Bafs-Dudzik freute sich über den verdienten Sieg und ist verdammt stolz auf seine Mannschaft. Das was vor einem Jahr noch undenkbar war ist in dieser Saison eingetroffen. Man hat wieder Spaß am Fußball und der Wille zu gewinnen ist immer da, auch wenn man zurückliegt.
Aber der Coach mahnt auch vor zu viel Zufriedenheit, denn das kann schnell in einem Rückschritt enden. Deshalb legt er mit seiner Mannschaft den Fokus auf das nächste Spiel am Sonntag bei Titania Erkenschwick 2. Da sollen dann die nächsten 3 Punkte erspielt werden.
Der Coach wünscht seinem Spieler Marc Bresser gute Besserung und hofft, dass dieser bald wieder einsatzfähig sein wird.
Aufstellung Hullern :
Michel Hülsmann – Justin Langhorst – Marco Masannek – Dennis Bresser – Johannes Weber – Fabian von Bobart – Miguel Geuss – Marko Pezer (69. Min Bastian Mertmann) – Marc Bres-ser (39. Minute Niklas Meussen) – Lukas Kraft (89. Minute Jens Plucinski) – Joshua Timmer (89. Minute Joris Baether)

SPONSOR WERDEN
Unterstütze unseren Verein durch Dein Sponsoring als Werbepartner auf der Internetseite.
Mehr erfahren