David gegen Goliath, das war die Ausgangslage!

Bild von Jürgen Patzke

Doch anders als in der biblischen Geschichte hat hier der Riese gewonnen.
Allerdings wehrte sich der “kleine” SV Hullern mehr als die ca. 140 Zuschauer am Platz das vorher geglaubt hätten. 

Am Ende ließ der TuS Haltern am See jedoch nichts anbrennen und zog mit einem 9:0 (7:0)-Sieg in die nächste Runde des Kreispokals ein.
In der Anfangsphase prüfte der SV Hullern den TuS-Schlussmann mit zwei Schüssen. Fabian von Bobart und Johannes Weber hatten die ersten Torchancen. Danach wurden die Gäste immer stärker und gingen verdient in Führung.
Doch der Underdog war während der 90 Minuten Spielzeit nie müde um dagegen zu halten und hat es erfolgreich geschafft sich gegen eine Zweistellige Niederlage zu wehren.

Bild von Jürgen Patzke

SPONSOR WERDEN
Unterstütze unseren Verein durch Dein Sponsoring als Werbepartner auf der Internetseite.
Mehr erfahren