SV Hullern beschenkt sich gegen Recklinghausen selbst zum Nikolaus

Am fünften Spieltag der Saison empfing der SV Hullern die zweite Mannschaft des RSG Läufer-Ost. Aus Hullerner Sicht war dieses Spiel besonders wichtig, da noch dringend Punkte für den Klassenerhalt benötigt wurden und die Gäste aus Recklinghausen trotz individueller Stärken als Mannschaft durchaus schlagbar schienen. Daher gingen die Spieler des SV mit höchster Motivation in den Spieltag, um sich selbst passend zum Nikolaus ein schönes Geschenk zu machen.

Bereits der Beginn des Mannschaftskampfes verlief für die Gastgeber erfreulich. Nach dem Remis von Stephanie Walter gelang Helma Walter ein überzeugend herausgespielter Sieg. Mit diesem Vorsprung im Rücken einigten sich Uwe Spielmann, Jörg Erbguth und Bernd Siebelist jeweils auf die Punkteteilungen. Als auch Bernd Maahs und Franz Brathe jeweils ein Remis erzielten, war das Mannschaftsremis zwar gesichert, doch hing nun der mögliche Sieg von einem Punktgewinn Horst Hartmanns ab. Der Hullerner Spieler ließ sich durch die Drucksituation nicht beeindrucken und spielte mit voller Konzentration fast über die maximale Spielzeit, bis er seinen Kontrahenten schlussendlich niederrang. Mit diesem Sieg war auch der Hullerner Mannschaftssieg erreicht und die wichtigen zwei Punkte im Kampf für den Klassenerhalt gewonnen.

Go to Top
Template by JoomlaShine