SV Hullern siegt gegen SV Datteln 1

Zum Auftakt der Bezirksliga-Saison bekam es der SV Hullern mit der ersten Mannschaft des SV Datteln zu tun. Als Aufsteiger wussten die Hullerner, dass sie gegen die im Durchschnitt weit stärkeren Mannschaften der Liga stets nur die Außenseiter-Rolle innehaben würden, doch waren die Spieler um Mannschaftsführer Wolfgang Lotte entschlossen, um jeden Punkt zu kämpfen. Gegen die ersatzgeschwächten Dattelner hofften die Hullerner auf das nötige Quäntchen Glück – und die ersten Punkte.
Der Anfang des Spieltags begann vielversprechend. Nach Abschluss der ersten Partien konnten die Hullerner dank Peter Schlicht, Franz Brathe, Stephanie Walter und Helma Walter bereits 2.5 Brettpunkte verbuchen. Da Wolfgang Lotte die Überlegenheit seines starken Gegners anerkennen musste, hieß es aus Hullerner Sicht, die Nerven zu bewahren, denn Mannschaftspunkte waren noch immer in Reichweite. Da es Heiner Berg gelang, seine Partie in ein Remis abzuwickeln, und Bernd Maahs am Spitzenbrett nach einer schön herausgespielten Stellung den vollen Punkt für Hullern errang, hing der Ausgang des Mannschaftskampfes einmal mehr an Jörg Erbguth. Der Hullerner ließ sich nicht beirren und zwang seinen Kontrahenten zur Punkteteilung, was schlussendlich einen denkbar knappen, aber sehr erfreulichen Sieg für die Hullerner bedeutete.
Trotz des nicht erwarteten Auftaktsieges und des kurzfristigen dritten Platzes kann das Ziel der Hullerner in dieser Saison nur der Klassenerhalt sein. Und auch wenn dieses Unterfangen denkbar schwierig wird, haben die Spieler des SV sich doch eine unverhofft gute Ausgangsposition für den Rest der Saison gesichert.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SV Hullern

4.5

SV Datteln I

3.5

Maahs

1.0

Becker

0.0

Walter, S

0.5

Steinke

0.5

Walter, H

0.5

Nortmeyer

0.5

Brathe

0.5

Aust

0.5

Erbguth

0.5

Berens

0.5

Schlicht

1.0

Raupach

0.0

Lotte

0.0

Kalka

1.0

Berg

0.5

Weichhaus

0.5

Go to Top
Template by JoomlaShine