Am sechsten Spieltag der Saison empfing der SV Hullern die Gäste der SG Rochade Disteln. Da Mannschaftsführer Wolfgang Lotte auf mehrere Spieler verzichten musste und eine kampflose Niederlage an einem Brett bereits feststand, richteten sich die Hullerner einmal mehr auf ein herausforderndes Match ein.
In einer furiosen Partie erwies sich Stephanie Walter einmal mehr als schwer bezwingbarer Gegner. In ihrer unnachahmlichen Art überrollte sie ihren Kontrahenten förmlich und steuerte den ersten Punkt für Hullern bei. Zwar musste Wolfgang Lotte seinem Gegner gratulieren, doch Helma Walter gelang es mit einem schön herausgespielten Sieg, zum Zwischenstand von 2:2 auszugleichen. Als auch Heiner Berg seine Partie mit höchster Konzentration beendete und den vollen Punkt für Hullern erziehlte, hofften die Hullerner auf mehr als nur einen Punktgewinn. Da nach dem Remis von Bernd Maahs jedoch Franz Brathe die Überlegenheit seines Gegenübers anerkennen musste, blieb nach der Punkteteilung von Horst Hartmann das letztlich verdiente Mannschaftsremis für den SV.
In den verbleibenden Spielen ist es nun das Ziel der Hullerner, den Platz im Mittelfeld zu sichern. Gerade die noch ausstehenden Spiele gegen die Nachbarn des SV Königsspringer Haltern bieten dabei brisante Duelle.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SV Hullern

4.0

SG Rochade Disteln I

4.0

Maahs

0.5

Raabe

0.5

Spielmann

-

Bretz,C

+

Walter, S

1.0

Schwacke

0.0

Hartmann

0.5

Netta

0.5

Walter, H

1.0

Emde

0.0

Brathe

0.0

Kamper

1.0

Lotte

0.0

Jürgens

1.0

Berg

1.0

Bretz, R

0.0

Go to Top
Template by JoomlaShine