Hullern hält Anschluss zur Spitzengruppe

Am fünften Spieltag der Saison empfing der SV Hullern die Gäste vom SV Erkenschwick III. Nach der unglücklichen Niederlage gegen den Lokalrivalen KS Haltern II brannten die Hullerner trotz des Ausfalls von Spitzenspieler Bernd Siebelist auf Wiedergutmachung.

Als erstes konnte Helma Walter nach rekordverdächtig kurzer Spielzeit nach einem Fehler ihres Gegners den vollen Punkt für Hullern verbuchen. Mit dem Remis von Uwe Spielmann und dem sauber herausgespielten Sieg von Mannschaftsführer Wolfgang Lotte erwischte der SV einen fast perfekten Start in den Spieltag. Da nach einem spannenden Kampf auch Bernd Maahs am Spitzenbrett seinen Kontrahenten niederringen konnte, war den Hullernern angesichts der Stellungen der restlichen Bretter der Sieg kaum noch zu nehmen. Nach den folgenden Punkteteilungen von Franz Brathe und Heiner Berg war der Mannschaftstriumph auch formal gesichert. Auch Horst Hartmann steuerte einen weiteren halben Punkt bei. Als letzte Spielerin einigte sich Stephanie Walter nach langer Spielzeit mit ihrem Kontrahenten auf die Punkteteilung. Somit konnten sich die Hullerner neben dem relativ hohen Sieg auch über die Tatsache freuen, dass kein einziger Hullerner Spieler das Brett als Verlierer verließ.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SV Hullern

5.5

SV Erkenschwick III

2.5

Maahs

1.0

Troszkowski

0.0

Spielmann

0.5

Stratmann

0.5

Walter, S

0.5

Gasper

0.5

Hartmann

0.5

Schicktanz

0.5

Walter, H

1.0

Abulhanov

0.0

Brathe

0.5

van de Weyer

0.5

Lotte, W

1.0

Wallmeier

0.0

Berg, H

0.5

Scholtholt

0.5

Go to Top
Template by JoomlaShine