Stadtmeisterschaft erlebt gelungenes Comeback.

STM Schwimmen 2012

Die ersten Halterner Stadtmeisterschaften im Schwimmen nach fast 20 Jahren Pause waren ein voller Erfolg. 160 Schwimmer gingen an den Start und lieferten sich viele heiße Wettkämpfe.
Bevor der Wettkampf richtig beginnen konnte, demonstrierte Moritz Jäger vom Schwimmverein Haltern, wie die Starts bei den Stadtmeisterschaften ablaufen werden. Denn neben den erfahrenen Wettkampfschwimmern gingen auch zahlreiche junge und unerfahrene Schwimmer an den Start.
Die Jüngsten traten im Bambini-Wettkampf gegeneinander an und sammelten erste Wettkampferfahrung. Ehrgeizig kämpften sie sich durchs Wasser, begleitet von lauten Anfeuerungsrufen aller Anwesenden. Im Rennen um die Stadtmeistertitel zeichnete sich ein spannendes Rennen ab. Bei den Juniorinnen siegten Milena Hassenkamp vom SV Hullern und Nick König vom SV Haltern bei den Junioren.
Im Kampf und den Titel bei den Masters-Schwimmen konnte Carsten Künsken vom SV Hullern der Konkurrenz davon schwimmen.
Das spannendste Rennen lieferten sich die Schwimmer in der offenen Klasse. Jeder Halterner konnte hier an den Start gehen, dem Alter waren nach oben keine Grenzen gesetzt. Thorben Wachenfeld, Carsten Künsken und Hendrik Hassenkamp gingen als heiße Favoriten für den SV Hullern ins Wasser. Philipp Gorontzi, Jonas Konietzka und Mika Baumeister gingen in der offenen Klasse für den ausrichtenden SV Haltern als Favoriten an den Start.
Die meisten Punkte sammelte schließlich Philipp Gorontzi und holte sich den Titel, gefolgt von Hendrik Hassenkamp und Carsten Künsken.
Den Abschluss der Stadtmeisterschaft machte die 4 x 50-m-Lagen-Staffel. Hier ließ der SV Haltern dem SV Hullern und der DLRG keine Chance und sicherte sich Platz eins vor dem SV Hullern und der zweiten Mannschaft des SV Haltern.
So trat der SV Hullern mit zahlreichen Altersklassensiegen und Treppchenplätzen zufrieden die Heimreise an. Quelle: HZ/Wilms