Die Ligasaison 2017 ist für die Athletinnen und Athleten des Hullerner Nachwuchscup-Teams am vergangenen Sonntag in Versmold gestartet. Für die jungen Athleten des NRWTV Nachwuchs Cups galt es einen „Swim and Run“ zu bewältigen. Dazu konnte der SV Hullern 68, bis auf  Lea Andrick (Auslandsaufenthalt) und Kea Höwekenmeier (Abiturvorbereitung), sein komplettes Nachwuchscup Team an den Beckenrand des Versmolder Parkbades bringen.

Zuerst galt es für die beiden Triathlon-Neulinge Thorben Lange und Kilian Lohmann ihren ersten Wettkampfstart überhaupt sauber über die Bühne zu bringen. Beide machten ihre Sache sehr gut und konnten ihre Anfangsnervosität schnell ablegen. Kilian finishte auf dem 19. Platz und Thorben erreichte das Ziel direkt dahinter auf Platz 20 der Schüler A. Darauf lässt sich in den nächsten Nachwuchs-Cup Wettkämpfen gut aufbauen.

In der Altersklasse der männlichen Jugend B ging Lucas Kiml an den Start. Im Schwimmbecken galt es für ihn, sich aus den Platzkämpfen bestmöglich herauszuhalten. Beim Laufen rollte er das Feld dann von hinten auf und erreichte im Ziel Platz 22. Ein durchaus ausbaufähiges Ergebnis.

Danach war dann sein Bruder Maurice Kiml bei der männlichen Jugend A an der Reihe. Für ihn verlief das Rennen nicht nach Wunsch, hatte er doch schon auf der Schwimmstrecke mit den hohen Temperaturen in der Schwimmhalle zu kämpfen. Beim Laufen konnte er sich fangen und lief sein Rennen dann routiniert zu Ende. Er platzierte sich ebenfalls auf dem 22. Rang.

Dann kamen die jungen Damen des Hullerner Triathlon Nachwuchses an die Reihe. Zuerst war Anna Kühn bei der weiblichen Jugend A am Start.
Nach einjähriger Wettkampfpause wegen einer langwierigen Viruserkrankung konnte sie sich im Schwimmen gut in Szene setzen und verließ das Becken auf Platz 5 liegend. Beim Laufen musste sie dem enorm großen Trainingsrückstand Tribut zollen und einige Teilnehmerinnen passieren lassen. Im Ziel reichte es aber immerhin mit Platz 10 für eine Top 10-Platzierung! Ein toller und motivierender Einstand nach der verlorenen letzten Saison.

Bei den Juniorinnen war der SV Hullern 68 dann durch die Schwestern Giuliana und Sina Andrick vertreten. Beide hatten sich, trotz hoher schulischer Belastung, bereit erklärt in Versmold an den Start zu gehen.

Erste leise Zweifel am Start waren aber bei beiden direkt nach dem Startschuss schnell verflogen und sie mischten im Feld gut mit. Beim abschließenden Laufen holten beide das Maximum aus sich heraus. So erreichten sie das Ziel im Kurt-Nagel-Parkstadion, Giuliana Andrick auf Platz 7 und direkt dahinter, auf Platz 8, Sina Andrick. Damit konnten die beiden wichtige Punkte für die Mannschaftswertung abräumen, wer weiß wofür das am Ende noch gut ist.

Die nächste Station des NRWTV Nachwuchs Cups ist am 28.05.2017 der Triathlon in Gladbeck.

   

Die Ligasaison 2017 ist für die Athletinnen und Athleten des Hullerner Nachwuchscup-Teams am vergangenen Sonntag in Versmold gestartet.
Für die jungen Athleten des NRWTV Nachwuchs Cups galt es einen
„Swim and Run“ zu bewältigen. Dazu konnte der SV Hullern 68, bis auf
Lea Andrick (Auslandsaufenthalt) und Kea Höwekenmeier (Abiturvorbereitung), sein komplettes Nachwuchscup Team an den Beckenrand des
Versmolder Parkbades bringen.

Zuerst galt es für die beiden Triathlon-Neulinge Thorben Lange und
Kilian Lohmann ihren ersten Wettkampfstart überhaupt sauber über die Bühne zu bringen. Beide machten ihre Sache sehr gut und konnten ihre Anfangsnervosität schnell ablegen. Kilian finishte auf dem 19. Platz und Thorben erreichte das Ziel direkt dahinter auf Platz 20 der Schüler A.
Darauf lässt sich in den nächsten Nachwuchs-Cup Wettkämpfen gut aufbauen.

In der Altersklasse der männlichen Jugend B ging Lucas Kiml an den Start.
Im Schwimmbecken galt es für ihn, sich aus den Platzkämpfen bestmöglich herauszuhalten. Beim Laufen rollte er das Feld dann von hinten auf und erreichte im Ziel Platz 22. Ein durchaus ausbaufähiges Ergebnis.

Danach war dann sein Bruder Maurice Kiml bei der männlichen Jugend A an der Reihe. Für ihn verlief das Rennen nicht nach Wunsch, hatte er doch schon auf der Schwimmstrecke mit den hohen Temperaturen in der Schwimmhalle zu kämpfen. Beim Laufen konnte er sich fangen und lief sein Rennen dann routiniert zu Ende. Er platzierte sich ebenfalls auf dem 22. Rang.

Dann kamen die jungen Damen des Hullerner Triathlon Nachwuchses an die Reihe. Zuerst war Anna Kühn bei der weiblichen Jugend A am Start.
Nach einjähriger Wettkampfpause wegen einer langwierigen Viruserkrankung konnte sie sich im Schwimmen gut in Szene setzen und verließ das Becken auf Platz 5 liegend. Beim Laufen musste sie dem enorm großen Trainingsrückstand Tribut zollen und einige Teilnehmerinnen passieren lassen. Im Ziel reichte es aber immerhin mit Platz 10 für eine Top 10-Platzierung! Ein toller und motivierender Einstand nach der verlorenen letzten Saison.

Bei den Juniorinnen war der SV Hullern 68 dann durch die Schwestern Giuliana und Sina Andrick vertreten. Beide hatten sich, trotz hoher schulischer Belastung, bereit erklärt in Versmold an den Start zu gehen.

Erste leise Zweifel am Start waren aber bei beiden direkt nach dem Startschuss schnell verflogen und sie mischten im Feld gut mit. Beim abschließenden Laufen holten beide das Maximum aus sich heraus. So erreichten sie das Ziel im Kurt-Nagel-Parkstadion, Giuliana Andrick auf Platz 7 und direkt dahinter, auf Platz 8, Sina Andrick. Damit konnten die beiden wichtige Punkte für die Mannschaftswertung abräumen, wer weiß wofür das am Ende noch gut ist.

Die nächste Station des NRWTV Nachwuchs Cups ist am 28.05.2017 der Triathlon in Gladbeck.