Der Ironman auf Hawaii ist der Traum fast jedes Triathleten, so auch für Künsken, der sich diesen nun beim Minova European Championship in Frankfurt erfüllen konnte.

In 9:31:55 Stunden absolvierte der Starter des SV Hullern 68 dort die 3,8 km Schwimmen, 180,5 km Radfahren und 42,2 km Laufen. Mit dieser Zeit erzielte Künsken den 7. Platz bei den deutschen Meisterschaften über die Langdistanz und sicherte sich damit ebenso einen der ausgeschriebenen 11 Startplätze für Hawaii.

Hinter Carsten Künsken liegen gut 10 Monate gezielter Vorbereitung mit einem Trainingsumfang von bis zu 40 Stunden in der Woche. Dabei verbrachte er über 10.000 km auf dem Rad, lief fast 2000 km und absolvierte 200 km schwimmend.

Am ersten Juli Wochenende fiel der Startschuss für einen langen Tag bereits um 6:40 Uhr. Zunächst galt es, die erste Disziplin, das Schwimmen, zu bewältigen. Künsken absolvierte als guter Schwimmer die 3,8 km im Langener Waldsee in soliden 53 Minuten und befand sich zu diesem Zeitpunkt auf einem 83. Gesamtplatz und Platz 3 seiner Altersklasse.

Bei zunehmend schwierigeren Windverhältnissen absolvierte der Hullerner Triathlet die 180,5 Rad km in 4:52 Stunden, was einem Schnitt von 37 km/h entspricht. Mit einem 54. Gesamtplatz von über 3000 Startern und Platz 5 seiner Altersklasse war der Grundstein für ein gutes Endresultat gelegt.

Bei der abschließenden Laufdisziplin mussten nun noch 42,2 km, ein kompletter Marathon, bewältigt werden. Im Vorfeld hatte Künsken mit Verletzungsproblemen im Fuß zu kämpfen und konnte in den letzten Wochen keine längeren Läufe mehr absolvieren. So gab es für Künsken ein größeres Fragzeichen bezüglich seiner Laufform. Doch auch hier lief alles weitestgehend nach Plan und er konnte nach 3:38 einen langen Tag erfolgreich abschließen und glücklich ins Ziel am Römer in Frankfurt einlaufen. Dies bedeutete mit Wechselzeiten eine Gesamtzeit von 9:31:55 Stunden und damit eine Verbesserung von über 30 Minuten gegenüber seiner Bestzeit über diese Distanz.

Der Ironman in Frankfurt war in diesem Jahr als Deutsche- und als Europameisterschaft über die Langdistanz ausgeschrieben. Bereits im Vorfeld war hierdurch mit starker Konkurrenz um die begehrten Hawaii-Startplätze zu rechnen. So musste auch Künsken noch bis zur endgültigen Vergabe am Folgetag warten, bis er endgültig wusste, dass er auf Hawaii antreten wird.

Nach einigen Tagen der Erholung beginnt für Künsken jetzt das Training für den krönenden Saisonabschluss beim Ironman auf Hawaii am 8.10.2016. Die Familie wird dann ebenfalls an der Strecke mitfiebern und für die nötige Motivation sorgen.