Zum letzten Triathlon-Wochenende der Saison waren die Triathleten des SV Hullern diesmal getrennt unterwegs. Am Samstag starteten die älteren Semester beim 1. Vredener Sparkassentriathlon, der für eine Erstveranstaltung erstaunlich gut organisiert war. Über 300 Starter gingen bei schönem, aber schwülem Wetter an den Start. Beim Jedermann-Triathlon über 200 m Schwimmen, 14 km Rad fahren und 3 km Laufen belegte Peter Klauke im Gesamteinlauf in 48:58 min Platz 22 und den ersten Platz in der AK 50. Michael Völkel feierte sein Debüt als Triathlet und belegte in der AK 45 in 53:00 min Platz 10 (Gesamt Platz 38).

Weitaus besser zeigten sich die Damen des SV Hullern, drückten sie dem Rennen doch ihren besonderen Stempel auf. Schon nach dem Schwimmen weit vorne aus dem Wasser, gingen Gertraud Ohlms und Regina Klauke nach dem Radfahren Seite an Seite auf die Laufstrecke. Die Führende Jutta Börmann von der TSG Kirchhellen war zwar enteilt, doch Platz 2 konnte sich Gertraud Ohlms in 48:57 min schließlich vor Regina Klauke sichern, die Platz 3 in 49:40 min im Gesamteinlauf belegte. Annette Völkel finishte bei ihrem ersten Triathlon als dritte der AK 45 in 58:47 min (18. Gesamt). Matthias Wessels startete beim Sprinttriathlon (500 m / 21 km / 6 km) und belegte in dem erlesenen Feld in 1:13:49 h einen guten 22. Platz im Gesamteinlauf und kam in der M 20 als dritter aufs Treppchen.

Für ein weiteres Highlight sorgte einen Tag später Thorben Wachenfeld beim Nachwuchscup-Finale in Ratingen (750 m / 20 km / 5 km). Er verpasste zwar auf Grund mäßiger Schwimmleistung die erste Radgruppe, arbeitete sich aber auf dem Rad und beim abschließenden Laufen immer weiter nach vorne und finishte als vierter der Jugend A. In der Abschlusstabelle reichte es damit zu Platz 3 in der Gesamtwertung, den er sich allerdings mit Niklas Dreistein vom TSV Bayer Leverkusen teilen musste. Vor ihnen landeten Fynn-Rasmus Elischer vom SVD Tria Kettwig auf Platz 2 und Lucas Abel vom Kölner Triathlon Team auf Platz 1.