Am vergangenen Wochenende standen die Nachwuchscup-Triathleten beim Triathlon in Mönchengladbach und die Damen des Regionalliga-Teams beim Triathlon in Steinbeck für den SV Hullern 68 an der Startlinie, um ihre Farben ins Ziel zu bringen.

 

03 triathlon Linn Rad1

03 triathlon Kilian Rad1

Um die Mittagszeit stiegen die Schüler A in das mobile Schwimmbecken auf dem Marktplatz in Mönchengladbach-Rheydt. Unter den 71 Startern waren mit Thorben Lange, Kilian Lohmann und Linn Delitsch auch die drei Hullerner Jungs. Nach dem wuseligen Schwimmen über 400 Meter, bei dem sich die jungen Hullerner clever aus den Platzkämpfen heraushielten, ging es in die Wechselzone. Diese erreichte Kilian Lohmann mit einem kleinen Rückstand auf die Spitze. Ihm folgten, als nächster Hullerner, Thorben Lange und dann noch Linn Delitsch, der seinen ersten Triathlonwettkampf überhaupt im Trikot des SV Hullern 68 bestritt.
Alle drei konnten schnell wechseln und schoben ihre Räder über den langen Weg bis zur 12 Kilometer Radstrecke. Kilian hatte, nach seinem Sieg beim Lippe-Schultriathlon am Freitag, ordentlich Selbstvertrauen getankt und überholte mit seiner Radgruppe einige Konkurrenten. Auch Thorben konnten sich deutlich nach vorn arbeiten und zeigte sich auf dem Rad von seiner besten Seite.
Linn nahm die Radstrecke mit einem weiteren Athleten in Angriff und biss sich durch die 12 km-Strecke.
Auf den 2,5 Kilometern der Laufstrecke musste nun die Entscheidung fallen. Kilian legte die letzten Reserven in seinen Lauf und wurde im Ziel mit einem nie erwarteten Platz 5 belohnt. Die Freude war riesengroß, da er während des Rennens nicht wusste, wo er platziert war. Thorben hatte in Zielnähe fast ein Déjà-vu zum letzten Wettkampf in Versmold, denn er musste wiedermal in ein Zielsprintduell. Diesmal stellte er es aber cleverer an und verwies seinen Gegner mit einem starken Zielsprint auf den nächsten Platz. Er belegte in der Wertung der Schüler A den 15.ten Platz.
Fehlte nur noch der Hullerner Triathlon-Rookie Linn Delitsch. Er hatte als Aufgabe, sich durchzukämpfen und das Ziel zu erreichen. Diese Aufgabe löste er mit Bravour und belegte Platz 22.
Im Ziel war er stolz auf seine tolle Leistung bei seinem Triathlondebut.

03 triathlon Thorben Lauf1

Beim traditionsreichen Triathlon in Steinbeck ging das neu formierte Damen-Team des SV Hullern 68 in der Regionalliga an den Start. Der Herausforderung über die olympische Distanz von 1,5 km Schwimmen im Kanal, 42 km Radfahren und abschließendem 10 km-Lauf stellten sich Pia Zajonz,
Lea und Sina Andrick. Mit mulmigen Gefühlen vor dem Start ging es in den Wettstreit mit den anderen 31 Teams. Nach gutem Schwimmen ging es auf die selektive Radstrecke, bei der die extrem schwere Steigungspassage vier Mal gemeistert werden musste. Danach wartete noch der 10 km-Lauf am Kanalufer, der sich durchaus zäh gestaltete.
Im Ziel erreichten die jungen Damen den 21.ten Platz und konnten so noch 10 Mannschaften hinter sich lassen. Da war die Erleichterung groß, trotz der Qual und der erlittenen Schmerzen.

Go to Top
Template by JoomlaShine