Thorben Wachenfeld NRW-Meister im Sprint

Im zweiten Rennen der Saison schaffte das Verbandsligateam mit dem neunten Platz erstmalig eine Top Ten Platzierung. Großen Anteil daran hatte einmal mehr Thorben Wachenfeld, der im Gesamteinlauf auf Platz 5 landete. Da das Rennen gleichzeitig als NRW-Sprintmeisterschaft gewertet wurde, darf er sich nun auch NRW-Jugendmeister im Sprint nennen.

mannschaft saerbeck

Dabei hatte es nach dem Schwimmen noch keineswegs nach einer vorderen Platzierung ausgesehen. Thorben erwischte nämlich einen schlechten Start im Waldsee und kam nach 750 m im vorderen Mittelfeld aus dem Wasser. An seiner Seite Jan-Hendrik Knoop, der aber beim 20 km Radfahren abreißen lassen musste, während Thorben einen Platz nach dem anderen gut machte. Kurz dahinter folgten Jan Rockahr und Ralf Hassenkamp. Diese Reihenfolge sollte auch auf der abschließenden 5 km Laufrunde Bestand haben, die Thorben auf Platz 15 liegend anging. Da das Laufen bekanntermaßen eine der besonderen Stärken von Thorben ist, konnte er auch hier noch einmal 10 Plätze aufholen und finishte in 1:00:25 h als 5. im Gesamteinlauf. Damit war mit Abstand er auch erster Jugendlicher. Es folgten Jan-Hendrik Knoop (38. in 01:05:31 h), Jan Rockahr (47. in 01:06:16 h) und Ralf Hassenkamp (51 in 01:07:32 h). Damit war das Top Ten Mannschaftsergebnis geschafft.

Bei den Saerbeck Classic über 0,75/20/5 km, einem offenen Rennen ohne Ligawertung,  startete Carsten Künsken als Vorbereitung auf sein am nächsten Wochenende stattfindendes Iron-Man-Rennen in Frankfurt. Er zeigte sich in guter Form, kam sogar als erster aus dem Wasser und finishte am Ende als 8. des Gesamteinlaufs in 01:03:36 h. Damit sicherte er sich den ersten Platz in der AK M40. Für den anstehenden Iron Man scheint er also gut gerüstet zu sein.

Go to Top
Template by JoomlaShine