Pia Zajonz ist westdeutsche Meisterin über 5000 m.

Als es Pia Zajonz auf der Kunststoffbahn im Lüdenscheider Nattenbergstadion zu heiß wurde, griff sie nach dem einem Becher und schüttete sich das erfrischende Wasser kurz entschlossen übers Haupt. Man merkt: Die junge Frau kommt aus der Triathlonszene.
Dass die Hullenerin inzwischen auch eine vorzügliche Mittel- und Langstrecklerin ist, das stellte sie bei den westdeutschen Meisterschaften einmal mehr unter Beweis. Die Athletin des Recklinghäuser LC sicherte sich über 5000 m den Titel in der Altersklasse U20 in 18:12,22 min.
Ihre persönliche Bestzeit hat sie damit zwar verfehlt. Aber das war der Hitze geschuldet - und dem fehlenden Druck der Konkurrenz. Pia Zajonz lief ein ziemlich einsames Renen und mit 45 sec Vorsprung ins Ziel. Es war ihr zweiter Titel in einer Woche: Zuvor war sie NRW-Duathlon-Meisterin der Juniorinnen geworden. Und das mitten im Abiturstress ...
Quelle: Halterner Zeitung / Thomas Braucks

Pia Lauf

Go to Top
Template by JoomlaShine